Kontakt

                          
                             E-Mail schreiben

Initiatoren und Schirmherrin

Vertreter der beiden Initiatoren, Dr. Wolfgang Krombholz, 1. Vorsitzender des Vorstands der KVB (hinten rechts) und Frank Hippler, stv. Vorsitzender der IKK classic (hinten links) mit der Schirmherrin des Bayerischen Gesundheitspreises, Christa Stewens, Staatsministerin a.D. (vorne links) sowie der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Melanie Huml bei der Preisverleihung 2013.

Initiatoren

Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) organisiert die ambulante medizinische Versorgung in Bayern. Sie stellt sicher, dass Patienten im Freistaat überall wohnortnah und zu jeder Zeit Zugang zu qualitativ hochwertiger ärztlicher und psychotherapeutischer Versorgung haben. Mit über 23.500 Mitgliedern ist sie die größte Kassenärztliche Vereinigung Deutschlands. Ihre Mitglieder sind alle zugelassenen bayerischen Ärzte und Psychotherapeuten.

Die IKK classic ist mit 3,5 Millionen Versicherten die sechstgrößte deutsche Krankenkasse und das führende Unternehmen der handwerklichen Krankenversicherung. Die Kasse mit Hauptsitz in Dresden ist mit rund 7.000 Beschäftigten an bundesweit mehr als 250 Standorten tätig. Ihr Haushaltsvolumen beträgt über 10 Milliarden Euro.

Schirmherrin

Die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin a.D. und Sozialministerin a.D. Christa Stewens ist seit dem Jahr 2011 Schirmherrin des Bayerischen Gesundheitspreises. Während ihrer Amtszeit als Sozialministerin oblag ihr die Rechtsaufsicht über die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns. Den Bayerischen Gesundheitspreis empfindet sie als "eine hervorragende Idee, mit dieser Auszeichnung die Aufmerksamkeit noch stärker auf den Ideenreichtum zur Verbesserung der Qualität in der ambulanten Versorgung in Bayern zu richten."

 

 

 

Die Jury des Bayerischen Gesundheitspreises