Der Bayerische Gesundheitspreis

 

Mit dem Bayerischen Gesundheitspreis werden Projekte ausgezeichnet, die auf besonders kreative und innovative Weise zu einer qualitativ hochwertigen ambulanten ärztlichen und psychotherapeutischen Versorgung in Bayern beitragen.

Der Preis wird jährlich von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und der Krankenkasse IKK classic vergeben. Schirmherrin des Preises ist Christa Stewens, Staatsministerin a.D.

Auf dieser Internetseite erfahren Sie mehr über den Hintergrund des Preises, die Kategorien 2016 und die Preisträger der vergangenen Jahre.

Teilnehmer der Preisverleihung 2016

Gruppenbild, Preisträger, Nominierte, Jury und Ehrengäste der Verleihung des Bayerischen Gesundheitspreises 2016, Foto: KVB

Preisverleihung am 15. November 2016

Am 15. November 2016 wurde der sechste Bayerische Gesundheitspreis in München vergeben. Bis Ende Juni konnten sich alle niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten für den Preis bewerben. Im Sommer hat eine sechsköpfige Jury 31 eingereichte Bewerbungen unabhängig voneinander bewertet. Mitte August traf sich die Jury schließlich in München, um zu entscheiden, welche Projekte in den beiden ausgeschriebenen Kategorien

  • "Gemeinsam in die Zukunft" – Kreative Konzepte zur Organisation und Zusammenarbeit in verschiedenen Praxismodellen
  • "Gesunde Psyche" – Innovative Konzepte zur Versorgung von psychisch kranken Menschen

für den Preis nominiert und welches in der jeweiligen Kategorie mit dem Bayerischen Gesundheitspreis ausgezeichnet wird. Alle Bewerber wurden Ende August schriftlich benachrichtigt, ob ihr Projekt in diesem Jahr für den Preis in einer der zwei ausgeschriebenen Kategorien nominiert wurde.

Die nominierten Projektleiter und ihre Teams stellten ihre Projekte im Rahmen einer Posterausstellung bei der feierlichen Preisverleihung vor. Während der Abendveranstaltung würdigte die Jury alle Nominees und kürte die Preisträger der zwei Kategorien.

Weitere Informationen

Jury 2016

Preisverleihung 2016