Preisträgerin in der Kategorie "Kooperation schafft Innovation"

Dr. Ursula Vehling-Kaiser(Landshut): Das Onkologische und Palliativmedizinische Netzwerk Landshut

 

"Wir sitzen alle im selben Boot, auf einem stürmischen Meer, und wir schulden einander unbedingte Loyalität." Dieser Satz von G.K. Chesterton steht am Anfang des Internetauftritts des Onkologischen und palliativmedizinischen Netzwerks Landshut.

Die Versorgung Schwerstkranker in einer ländlichen Region und die Begleitung von Krebspatienten auf dem letzten Stück ihres Lebenswegs sind selbst gestellte Aufgaben für die Partner des "Onkologischen und palliativmedizinischen Netzwerks Landshut" unter der Koordination von Dr. med. Ursula Vehling-Kaiser.

Im Vordergrund der medizinischen Betreuung der Patienten aber auch ihrer Angehörigen steht die Behandlung aus einer ärztlichen Hand. D.h. egal ob eine stationäre Behandlung oder die Betreuung im Rahmen der SAPV erforderlich ist, hat der Patient stets den gleichen Arzt als seinen Ansprechpartner. Dies hilft, Vertrauen zu erhalten und unnötige Belastungen für die Patienten zu vermeiden.

Hier werden nicht nur ambulante und stationäre ärztliche Versorgung verknüpft, zudem kooperieren zahlreiche Helfern in der palliativmedizinischen Versorgung zur Absicherung des formulierten Ziels des Netzwerks: Dem Erhalt der bestmöglichen Lebensqualität der schwerkranken Betroffenen. Die Einbindung intelligenter EDV gestützter, organisatorischer Lösungen gehört zum Selbstverständnis dazu.

Darüber hinaus werden auch sozusagen faktisch neue Dinge geschaffen; so erfolgte der erste Spatenstich für das erste niederbayerische Hospiz im April 2011. Außerdem steht der Bau einer Rehabilitationseinrichtung mit dem Schwerpunkt der Betreuung von Kindern krebskranker Eltern unter Einschluss eines schulischen Angebots in den Startlöchern.

Internetauftritt:

http://www.onkologie-netzwerk.de